Neujahrskuchen

Knusperfeiner Nuesselkram für euch, bzw. Neujahrskuchen

neujahrskuchen

So lang ich denken kann liebe ich sie. Ich koche meinen Schwarztee und zünde das Teelicht im Stövchen. Der Kandis knackt wenn ich den Tee in meine Tasse gieße und ich greife zu einem Neujahrskuchen. Den tunke ich dann nur zu gern in den Tee und schon verschwindet er in meinem Mund…

Für Neujahrskuchen gibt es viele Bezeichnungen, Krüllkuchen gefällt mir auch, Eiserkuchen oder Neujahrsröllchen sagt man aber ebenfalls… Vielleicht kennst du sie gar nicht, die feinen Waffeln die gerne in tausend Teilchen zerbröseln und einfach herrlich schmecken und duften. Ich tunke meinen Neujahrskuchen gerne in eine leckere Tasse Bünting Tee, andere füllen sie mit Sahne und andere genießen sie pur und alle Varianten sind mir recht. Eines steht fest, keine Weihnachtszeit ohne die feinen kleinen, denn auch wenn sie Neujahrskuchen heißen, isst man sie in unserer Region schon vor Weihnachten. Da es sich keinesfalls um eine gewöhnliche Waffel handelt, wird ein Hörncheneisen zur Herstellung benötigt.

Krüllkuchen

Das Rezept für die friesische bzw. norddeutsche Spezialität lautet wie folgt:

  • ½ Liter Wasser
  • 200 g Kandis
  • 200 g Butter
  • 450 g Mehl
  • 1 Ei
  • Gewürze wie Anis und Kardamom

Und so geht’s:

Der Kandis wird in dem Wasser aufgelöst, beschleunigt wird der Vorgang wenn man das Wasser langsam erhitzt und den Kandis im warmen Wasser auflöst. Diese Mixtur muss nun abkühlen.
Nebenbei kann man die Butter mit dem Ei schaumig rühren.
Nachdem der Kandis aufgelöst ist und das Wasser nur noch (höchstens) handwarm ist, kann das Kandiswasser zur Butter/Eimischung hinzugegeben und verrührt werden. Jetzt wird das Mehl mit eingerührt.
Zum Schluss wird der Teig nach Belieben mit Anis und Kardamom gewürzt, dabei braucht man nicht so Sparsam sein.
Nach einer Nacht im Kühlschrank kann der Teig Löffelweise im Hörncheneisen ausgebacken werden. Sobald die Neujahrskuchen die erwünschte Bräunung erreicht haben, rollt man die Waffeln zu einem Hörnchen.

neujahrsröllchen

Zugegeben, die Herstellung der kleinen Köstlichkeiten ist mit einem gewissen Aufwand verbunden, aber das was dann am Ende die Keksdose füllt kann sich dermaßen sehen lassen, da glänzt die Teetafel in der Weihnachtszeit.

Eure Trina ♥

Advertisements

2 Kommentare zu “Neujahrskuchen

  1. mhh…die schmecken bestimmt toll. Sie sehen auf jeden Fall richtig lecker und knusprig aus. 🙂

    Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community http://www.kuechenplausch.de anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

    Außerdem soll unsere Seite mit der Zeit ein großes Rezepteverzeichniss für Rezepte von hunderten Foodblogs werden. So dass man die Rezepte von vielen verschiedenen Blogs auf einer Seite durchsuchen kann, die Rezepte werden jedoch nur verlinkt, so dass der Traffic sowie der Inhalt immer bei dem Blogger bleibt. 🙂

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Isabell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s