Grillst du schon oder frierst du noch? – Nudelsalat Italia

Jaja, das Wetter, zu kalt, zu nass und hierorts auch viel zu stürmisch. Was soll man tun? Aufs Sofa verkrümmeln und eine heiße Schokolade trinken? Das wäre eine Option. Man kann den Sommer aber auch einfach nehmen wie er ist. Sommer ist was du draus machst, das lese und höre ich in letzter Zeit immer und immer wieder. Meine Reaktion darauf lautet ganz klar „dem Sommer einheizen!“ und zwar am Grill.

italienischer nudelsalat

In familiären Kreisen gelte ich als Nichtgriller, doch das kann ich so nicht stehen lassen. Ich liebe es zu grillen, mit ausgewählten Zutaten, selbstgemachten Saucen, frischgebackenem Brot und saftigem Grillgut. Nur kann ich das eben nicht vier Mal in jeder Sommerwoche. Ich liebe es einfach ein gut geplantes Barbecue mit Freunden zu genießen und bin kein Fan davon nur eine Bratwurst auf den Rost zu werfen…

nudelsalat italien

Zu einem richtigen Grillen gehören für mich vor allem Salate und am liebsten probiere ich da ganz neue Varianten aus. Hauptsache nicht langweilig und so wie´s jeder macht. Deshalb mag ich dieses Rezept so gern. Ein Nudelsalat mit ordentlich Knobi und saftig, süßen Tomaten.

Und für eine große Schüssel braucht man:

  • 1 Packung Penne
  • 2 kleine Becher Joghurt
  • 2 – 3 EL Salatmayonnaise
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • Cherry oder noch besser Honigtomaten (die sind herrlich süß)
  • Knoblauch nach belieben
  • Etwas Basilikum

Und so easy geht’s:

Die Nudeln in reichlich Wasser kochen und anschließend kalt abschrecken. Während des Kochens kann die „Sauce“ zubereitet werden. In einem hohen Gefäß die beiden Becher Joghurt und die Majo vermischen, evtl. einen Schuss Wasser zum Verdünnen hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und so viel Knobi wie man möchte abschmecken. Das Basilikum klein schneiden und ebenfalls zum Dressing geben. Mozzarella in Würfel schneiden und die kleinen Tomaten jeweils halbieren. Die abgeschreckten Nudeln mit den übrigen Zutaten vermengen und etwas durchziehen lassen.

nudelsalat Mozzarella

Und das war´s auch schon wieder. Der Salat lässt sich auch super am Vorabend zubereiten.

Und wie heizt ihr dem Sommer ein?

Eure Trina ♥

Advertisements

Melonensaft am Morgen

Yeah, die Sonne scheint, der Himmel ist blau und endlich kann ich im T-Shirt im Büro sitzen.

Melonensaft

Das erste Mal in diesem Jahr sitze ich ohne Cardigan oder Pulli an meinem Schreibtisch. Grund dafür ist nicht nur das der Sommer sich bisher nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, sondern auch das die baulichen Gegebenheiten des Betriebes in dem ich arbeite, es nicht anders hergeben. Ich sitze in extremer Nord Lage, die Sonne kommt bei mir erst gegen Feierabend vorbei und so kam es, dass ich noch in der letzten Woche die Heizung für mich schuften ließ.

Nun soll dies aber vergessen sein und ich brauche etwas erfrischendes was mich belebt und durch den Arbeitstag bringt. Hierfür habe ich eine halbe Wassermelone zu leckerem Saft verarbeitet. Die Frucht wird einfach klein geschnitten, in den Blender geschmissen und zu Saft verarbeitet. Vor dem Trinken habe ich den „Smoothie“ durch ein feines Sieb gegeben, so werden die lästigen Stücke der Kerne entfernt. Bei Bedarf kann der Saft nachgesüßt oder mit Wasser verdünnt werden.

Melonensaft

Schade nur das ich meinen köstlichen Saft nicht wie auf den Bilden, auf meinem Balkon genießen kann. Ich habe ihn in eine wenig ansehnliche Kunststoffflasche gefüllt und schlürfe so hin und wieder einen Schluck davon.

Nachdem ich den Saft gestern zubereitet hatte, fiel mir auf das er tatsächlich als MittwochsBox durchgehen kann. Mehr oder weniger, schließlich lässt sich Saft in einer Box schlecht transportieren. Aber das Thema (Rohkost) habe ich mit diesem Saft getroffen, deshalb reiche ich ihn ganz frech bei Mone ein und würde mich freuen wenn es klappt 😉

Wassermelonen Saft

Macht euch noch einen schönen Mittwoch und nutzt das Wetter so gut ihr könnt. Lasst euch nicht davon ärgern dass es wieder kälter werden soll, der Sommer ist noch nicht vorbei 😉

Eure Trina ♥

Grießpudding – love it or hate it

Endlich mal wieder ein Beitrag zur Mittwochs Box für die liebe Mone vom Leckerbox Blog.

grießpudding

Als ich las wie das Thema lautet, war so was von klar dass ich dabei sein muss. Schließlich kenne ich es zur Genüge am Nachmittag ein Hungertief zu haben und eine riesen Lust auf Süßkrams zu verspüren… Gleich schoss mir ein was ich zubereiten könnte, den lieben Grießpudding. Mhh, milchig, grießig, lecker, süß. Mit Früchten, Zimt und Zucker, oder Schokolade.

grießpudding mit erdbeeren

Entweder man ist dieser Süßspeise verfallen oder man kann sie nicht ausstehen. Mein Schatz zum Beispiel lässt sich hierfür einfach nicht begeistern. Es besteht keine Chance, er mag das „Zeug“ nicht. Aber mich ärgert dass nicht, im Gegenteil, es bleibt mehr für mich.

Grundsätzlich braucht es kein großes Rezept um diese Köstlichkeit zu zubereiten. Wenige Zutaten und noch weniger Aufwand ergeben ein leckeres Dessert, ein süßes Frühstück und eine sättigende Zwischenmahlzeit in einem.

Grießbrei und Erdbeeren

Und so easy geht’s:

500 ml Milch mit 90 g (Weizen)grieß und 50 g Zucker (bei Bedarf auch mehr) langsam und vorsichtig aufkochen, ständig rühren, bis der Grieß andickt. Und flupp und schwupp, schon ists fertig. Abkühlen lassen oder warm verspeisen. Ich habs in Gläser verpackt und mit Erdbeeren garniert.

Verfeinern lässt sich der Grießpudding mit einfachen Kniffen. Einfach ein wenig Zitronenabrieb oder Vanille hinzugeben. Viele tauschen auch die Milch komplett oder zumindest teilweise gegen Sahne ein. Wozu das führt könnt ihr euch vorstellen ;-). Zum Pudding selbst schmecken vor allem frische Früchte wie Erdbeeren aber auch angedickte Kirschen oder der Klassiker Zimt und Zucker.

Und nun wünsche ich einen schönen Mittwoch.

Eure Trina ♥

Pasta Funghi

Hattet ihr ein schönes Wochenende? Meins war wunderschön! Viel Entspannung im Ausgleich mit ganz aufregenden und spannenden Erlebnissen.

Pasta funghi

Genau so und nicht anders kann ich mein Wochenende beschreiben. Und zu so einem Wochenende gehört in jedem Fall etwas Leckeres zu essen.

Pasta Funghi

Pasta passt immer, geht schnell und lenkt nicht vom Relaxen ab. Einfach nur ein tiefer Teller, voller Nudeln mit einer frischen Sauce aus saurer Sahne, mit leichten Champignons, die braunen natürlich. Köstlich mit Petersilie, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

braune Champions

Und so einfach kocht sich dieses Gericht:

Eine Portion Pasta, vorzugsweise Spaghetti in reichlich Wasser kochen. Derweil die Champignons putzen und stückeln. Eine Zwiebel schälen und eine Hälfte davon fein würfeln. Die Zwiebelwürfel in einer hohen Pfanne glasig braten und die Champignons hinzugeben. Einen Schuss saure Sahne hinzugeben, salzen und pfeffern. Die saure Sahne gerinnt nach kurzer Zeit, das betrifft jedoch nur die Optik und nicht den Geschmack. Wem saure Sahne grundsätzlich nicht schmeckt, kann die saure Sahne natürlich auch gegen normale Sahne tauschen. Abschließend werden die abgegossenen Nudeln zur Champignonpfanne gegeben, kurz geschwenkt und mit frischer Petersilie getoppt.

Spaghetti mit champignons

Bon Appetit und eine schöne Woche wünsche ich euch…

Eure Trina ♥

Mutti wünscht sich eine After Eight Torte

Schokoladig, minzig, zartschmelzend.

After Eight Torte

Ich liebe die kleinen Täfelchen. Für die Engländer erfunden, um nach dem Abendessen den alltäglichen Pfefferminzbonbon zu ersetzen, verbacke ich diese kleine Köstlichkeit in einer Torte. Und das vor allem weil Mutti sich´s so sehr gewünscht hat. Zugegeben, eine ganze Packung After Eight und ziemlich viel Sahne tun sich in diesem Fall zu einer ziemlich mächtigen Torte zusammen. Mehr als ein kleines Stück kann ich davon nicht verdrücken. Dafür genieße ich es umso mehr…

Aftereight torte

In diesem Zusammenhang möchte ich übrigens mein Standard Biskuitrezept verraten. Die angegebene Menge reicht für eine Obstbodenform oder für eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm. Das liegt daran, dass ich kaum größere Torten backe ;-). Für eine größere Form könnt ihr einfach ein Drittel mehr Zutaten benutzen.

Und so backt ihr den Tortenboden:

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Backform bereitstellen (bitte nicht einfetten, sonst geht der Tortenboden nicht auf).
  • 4 Eiweis mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • In einer anderen (großen) Schüssel 4 Eigelb mit 2 EL heißem Wasser und 150 g Zucker schaumig schlagen, je länger, desto besser. Die Eigelbmasse wird dabei schön cremig und verändert Ihre Farbe von Gelb nach Champagnerfarbend.
  • In einer kleinen Schüssel 75 g Mehl und 75 g Speisestärke abwiegen und mit einer Messerspitze Backpulver in die Eigelbmasse einsieben. Für einen dunklen Tortenboden gebe ich bei diesem Schritt noch Kakao hinzu.
  • Das Mehlgemisch ruckzuck mit dem aufgeschlagenen Eigelb vermischen, unnötigen rühren sollte vermieden werden.
  • Abschließend das Eiweiß gründlich unterheben und den Teig in die Form geben. Je nach Backform dauert es 25 -35 Minuten bis der Biskuit durch gebacken ist, eine Stäbchenprobe ist dabei unerlässlich und im Zweifelsfall darf der Boden auch 5 Minuten zu lang backen, trocken wird er eigentlich nicht und spätestens durch die Garnierung (Obst oder Sahne) wird er wieder saftig.
  • Den Tortenboden am besten am Vorabend backen und ihn über Nacht in der Form lassen, so wird er fest  und reißt nicht so schnell ein, er lässt sich dann einfach besser handhaben.

Und so macht ihr aus dem Tortenboden eine After Eight Torte:

  • 1 Becher Sahne mit einer Packung After Eight vorsichtig aufkochen und kalt stellen (am besten auch am Vortag).
  • 2 Becher Sahne steifschlagen und eine Packung Sofortgelatine rein geben. Die After Eight Sahne hinzugeben.
  • Den Tortenboden in drei Teile schneiden und mit der Sahne füllen.
  • Die Torte mit der Sahne umhüllen und nach Belieben Garnieren.

After eight torte

Das war es auch schon wieder und wie ihr seht, nichts Spektakuläres. Die Torte schmeckt übrigens auch am zweiten und dritten Tag noch lecker und ist in jedem Fall etwas für die Chocoholic´s unter euch 😉

Habt noch einen schönen Tag,

eure Trina ♥