Mutti wünscht sich eine After Eight Torte

Schokoladig, minzig, zartschmelzend.

After Eight Torte

Ich liebe die kleinen Täfelchen. Für die Engländer erfunden, um nach dem Abendessen den alltäglichen Pfefferminzbonbon zu ersetzen, verbacke ich diese kleine Köstlichkeit in einer Torte. Und das vor allem weil Mutti sich´s so sehr gewünscht hat. Zugegeben, eine ganze Packung After Eight und ziemlich viel Sahne tun sich in diesem Fall zu einer ziemlich mächtigen Torte zusammen. Mehr als ein kleines Stück kann ich davon nicht verdrücken. Dafür genieße ich es umso mehr…

Aftereight torte

In diesem Zusammenhang möchte ich übrigens mein Standard Biskuitrezept verraten. Die angegebene Menge reicht für eine Obstbodenform oder für eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm. Das liegt daran, dass ich kaum größere Torten backe ;-). Für eine größere Form könnt ihr einfach ein Drittel mehr Zutaten benutzen.

Und so backt ihr den Tortenboden:

  • Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Backform bereitstellen (bitte nicht einfetten, sonst geht der Tortenboden nicht auf).
  • 4 Eiweis mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • In einer anderen (großen) Schüssel 4 Eigelb mit 2 EL heißem Wasser und 150 g Zucker schaumig schlagen, je länger, desto besser. Die Eigelbmasse wird dabei schön cremig und verändert Ihre Farbe von Gelb nach Champagnerfarbend.
  • In einer kleinen Schüssel 75 g Mehl und 75 g Speisestärke abwiegen und mit einer Messerspitze Backpulver in die Eigelbmasse einsieben. Für einen dunklen Tortenboden gebe ich bei diesem Schritt noch Kakao hinzu.
  • Das Mehlgemisch ruckzuck mit dem aufgeschlagenen Eigelb vermischen, unnötigen rühren sollte vermieden werden.
  • Abschließend das Eiweiß gründlich unterheben und den Teig in die Form geben. Je nach Backform dauert es 25 -35 Minuten bis der Biskuit durch gebacken ist, eine Stäbchenprobe ist dabei unerlässlich und im Zweifelsfall darf der Boden auch 5 Minuten zu lang backen, trocken wird er eigentlich nicht und spätestens durch die Garnierung (Obst oder Sahne) wird er wieder saftig.
  • Den Tortenboden am besten am Vorabend backen und ihn über Nacht in der Form lassen, so wird er fest  und reißt nicht so schnell ein, er lässt sich dann einfach besser handhaben.

Und so macht ihr aus dem Tortenboden eine After Eight Torte:

  • 1 Becher Sahne mit einer Packung After Eight vorsichtig aufkochen und kalt stellen (am besten auch am Vortag).
  • 2 Becher Sahne steifschlagen und eine Packung Sofortgelatine rein geben. Die After Eight Sahne hinzugeben.
  • Den Tortenboden in drei Teile schneiden und mit der Sahne füllen.
  • Die Torte mit der Sahne umhüllen und nach Belieben Garnieren.

After eight torte

Das war es auch schon wieder und wie ihr seht, nichts Spektakuläres. Die Torte schmeckt übrigens auch am zweiten und dritten Tag noch lecker und ist in jedem Fall etwas für die Chocoholic´s unter euch 😉

Habt noch einen schönen Tag,

eure Trina ♥

Advertisements

14 Kommentare zu “Mutti wünscht sich eine After Eight Torte

  1. Hat dies auf rebloggt und kommentierte:
    Unser Rezept der Woche hat es diesmal in sich: Eine After-Eight-Schoko-Sahne-Torte. Entdeckt haben wir die Torte samt Rezept bei „Nuesselkram“ und konnten euch solch ein fantastisches Rezept selbstverständlich nicht vorenthalten.
    Ein bisschen Geschick ist natürlich schon erforderlich um die Torte so schön, wie auf den Fotos zu gestalten – aber die Mühe lohnt sich und dank des Pfefferminz ist sie ja auch nicht ganz so mächtig, wie man auf den ersten Blick meinen könnte!
    Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

  2. Ich mag After Eight ab und zu auch total gerne. Sahne Torte allerdings nicht ganz so, aber bei deiner hübschen Torte würde ich glatt eine Ausnahme machen 😉

    • Eigentlich lässt sich ja auch aus fast jedem Süßkram eine leckere Torte machen, ich liebe zum Beispiel Giottotorte mit Pfirsich und auch eine Raffaellotorte schmeckt super 🙂

  3. mmmhhh…lecker lecker lecker. Ich liebe die Kombination von Schokolade und Minze. Und bin deshalb auch den kleinen Täfelchen verfallen. Eine AfterEight-Torte gabs einmal bei uns…schon sehr lange her und ich habe kein Rezept. Vielen Dank für deines 😉

  4. Sieht super aus und schmeckt auch 🙂 Ich hab ein ganz kleinen bissen probiert 🙂
    Bloggst du deine Giotto-Torte auch mal??

    Kussi ♥♥♥♥

  5. Muss ich unbedingt probieren. Ich liebe diese Kombi! Mach Deiner Mama doch mal ein After Eight Eis – so ein schokoladiges, nicht wie das grüne im Laden. Findest Du auf meinem blog ! Ganz liebe Grüße von barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s