PAMK – Mandel Zimt Plätzchen

Und hier kommt auch schon das zweite Rezept zur weihnachtlichen Pamkrunde.

Mandel Zimt Keks

Passend zum Thema machen mich diese Plätzchen so richtig froh und schmecken unglaublich lecker! Und schon die Zubereitung macht froh, denn die gelingt immer und weil das alles so ruckizucki geht kommt hier auch eine ruckizucki Backanleitung:

  • 1 Ei
  • 125 g zimmerwarme, weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 225g Mehl
  • 4 g Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 75 g frisch gemahlene Mandeln
  • Zimt und Zuckermische zum Plätzchenwälzen

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Alles vermengen und zu Plätzchen ausstechen oder zurechtschneiden. Die Plätzchen circa 8 Minuten backen und dann noch heiß in der Zimt und Zuckermischung wälzen (Vorsichtig, sonst brechen die Leckerteilchen durch).

Mandel Zimt Plätzchen

Wer jetzt die Ähnlichkeit zu meinen bisher geposteten Keksen erkennt, sieht richtig: Gleiches Rezept, bloß ein wenig abgeändert. Ich steh einfach auf einfache Rezepte, man muss sich das so kurz vorm Fest der Liebe ja auch nicht unnötig kompliziert machen 😉

Habt einen schönen zweiten Advent und genießt den Tag, eure Trina ♥

PAMK – Cranberry Walnuss Stollen

Heute, an Nikolaus, starte ich mit meiner Rezeptrunde zum diesjährigen Weihnachts PAMK. Eigentlich sollte dieses Rezept den krönenden Abschluss meiner Rezeptrunde machen, aber weil meine liebe Tauschpartnerin meinen Cranberry Walnuss Stollen gern nachbacken möchte bzw. zumindest das Rezept gern hätte, gibt es das Stollenrezept zum Rezeptrunden Start…

Cranberry Walnuss Stollen

Mindestens so wichtig wie das Packl selbst ist wohl die Kommunikation mit dem Tauschpartner. Geht ja nicht das mein ein Päckchen packt und am Ende nur Sachen drin sind, die der Empfänger gar nicht mag bzw. verträgt… so erklärte mir meine Tauschpartnerin das sie keine Trockenfrüchte mag und ich habe lange überlegt ob ich ihr trotzdem einen Stollen zu schicke. Am Ende hab ich mich natürlich dafür entschieden, der Stollen ist so lecker, irgendwer wird ihn schon aufessen, dachte ich 😉 . Das meine liebe Tauschpartnerin keine Trockenfrüchte außer CRANBERRIES isst, konnte ich da ja noch nicht wissen. Und so war es wohl die Beste Entscheidung, die ich hätte treffen können, den Stollen mit ins Paket wandern zu lassen.

Cranberry Weihnachtsstollen

Und hier die Zutatenliste (für zwei handliche Stollen):

  • 200 g Walnüsse
  • 200 g Cranberries
  • Etwas Rum
  • 150 g handwarme Milch
  • 80 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL winterliche Gewürze (Kardamom, Anis, Zimt)
  • Butter und Puderzucker fürs Buttern und Zuckern nach dem Backen

Und so geht’s:

Die Nüsse und Cranberries über Nacht oder länger in Rum einlegen (die Früchte brauchen nicht in Rum zu Schwimmen, wenn man das verschlossene Gefäß (in dem sich die Früchte befinden) immer mal wieder schüttelt).

Am Backtag die handwarme Milch mit dem Zucker und der Hefe in einer großen Schüssel kurz verrühren. Dann die restlichen Zutaten, bis auf die Walnüsse und Cranberries, hinzugeben und gründlich vermengen.

Den Teig für circa 30 Minuten ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Fruchtnussmischung ordentlich abtropfen lassen.

Nach der Ruhezeit die Früchte und Nüsse zum Teig geben und gut unterheben. Der Teig ruht nun wieder für circa 30 Minuten, wird dann in zweigeteilt und zu Stollen geformt. Das geht ganz einfach: Den Teig zu einem platten Rechteck formen und jeweils einen Rand bis zur Mitte überklappen (hört sich dann doch nicht so einfach an, aber Youtube zeigt euch gern wie´s geht). Die Früchte und Nüsse die auf dem Stollen zu sehen sind, sollten in den Teig gedrückt werden, damit sie beim Backen nicht verbrennen.

Die Stollen für 10 Minuten angehen lassen und in der Zeit den Backofen auf 175 Grad Umluft anheizen. Jetzt werden die Stollen für 40 Minuten gebacken, hierbei sollte man auf jeden Fall einen Blick auf die Stollen haben, nicht das sie verbrennen, evtl. die Temperatur anpassen.

Nach dem Backen wird der Stollen großzügig mit geschmolzener Butter bepinselt und mit feinem Zucker gepudert. Dann wird er ordentlich verpackt (am besten noch warm in Alufolie) und für mindestens eine Woche beiseitegelegt, dann ist er gut durchgezogen und schmeckt so richtig gut!

Walnuss Cranberry Stollen

Also ran ans Backwerk und ihr habt zu Weihnachten den perfekten Stollen. Die Füllung lässt sich übrigens super austauschen, zum Beispiel gegen Rosinen oder andere Früchte 😉

Habt einen schönen Nikolaustag und kommt gut ins bevorstehende Wochenende, eure Trina ♥