Muffins gegen Cupcakes – Ein Himbeermuffin mit Mandeln

Cupcakes sind echt der Burner, keine Frage.

Himbeermuffin mit Mandel

Aber irgendwie kommen die Bodenständigen Muffins bei mir und meinen Mitmenschen besser an. So beeindruckend die Cremehäubchen und Zuckerverzierungen auch sind, so lecker und unkompliziert sind die einfachen Muffins.

Himbeermuffins

Kleine Küchlein ohne viel Chi Chi und Klimm Bimm. Wenn ich Cupcakes auf den Tisch stelle sind alle beeindruckt und im gleichen Augenblick fliegen Fragezeichen durch den Raum. Wie esse ich das bloß ohne danach wie ein Ferkel auszuschauen? Eine berechtigte Frage.

Muffin mit Himbeeren und Mandeln

Tja, der einfache Muffin ist dem Cupcake damit einiges Vorraus. Klar ist so ein schnöder Muffin nicht so Schick wie ein Cupcake, aber er lässt sich schneller zubereiten, besser transportieren und verspeisen und von den kleinen Kalorienmonstern die in der Creme des Cupcakes versteckt sind wollen wir gar nicht erst anfangen.

Mandelmuffin mit Himbeeren

Damit stehe ich den Muffins eindeutig näher als den Cupcakes und genau deshalb bekommt ihr heute dieses ganz feine Rezept für Muffins mit Himbeeren und Mandeln und das braucht sich wirklich nicht unter einer dicken Creme- und Dekoschicht zu verstecken 😉

Für 12 Muffins braucht ihr:

  • 100 g Sonnenblumenöl
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL hochkonzentrierten Vanillezucker oder Vanillearoma (am besten aus eigener Herstellung)
  • 60 g frisch gemahlene Mandeln
  • 125 g gefrorene Himbeeren (frische bitte nur bei entsprechender Jahreszeit)

Zum Garnieren: Eine Handvoll Mandelblättchen und etwas Zucker

Und so einfach geht’s:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und das Muffinblech mit den Papierförmchen versehen. Das Sonnenblumenöl und den Zucker miteinander vermengen und die Eier hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben und alles kurz und knapp verrühren. Die gemahlenen Mandeln und die gefrorenen Himbeeren schnell unterheben und alles in die Förmchen portionieren. Erst die Mandelblättchen auf die Muffins geben und dann jeden Muffin mit einer Prise Zucker berieseln. Dann für 30 Minuten backen und gut auskühlen lassen. Die Muffins schmecken auch am zweiten oder dritten Tag noch super frisch und lassen sich dementsprechend sehr gut vorbereiten…

Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben 😉

Eure Trina ♥

Der Jedentagskeks – slice and bake!

Die Routine machts! Ohne Routine wären wir aufgeschmissen. Der Wecker klingelt täglich um die selbe Zeit und selbst wenn er mal Pause macht, klingelt mich die innere Uhr wach, wie pünktlich diese innere Uhr ist, geht mir ziemlich oft auf den Keks. Was mir jedoch gar nicht auf den Keks geht ist meine tägliche Tee Routine. Jeden Tag eine Kanne Schwarztee, das gehört sich so für eine echte Friesin. Diese Routine mag ich nicht missen.

Keks Chocolate chip

Den Kessel befüllen und warten bis er laut durch die ganze Wohnung krächzt. Ja, ich besitze keinen Wasserkocher und liebe das Flöten meines Wasserkessels – i love Wasserkesselgeflöte! Dann etwas vom heißen Wasser in die Kanne geben. Zwischendurch den losen Tee portionieren. Das heiße Wasser aus der Kanne, gegen den Losen Tee tauschen und mit einem kleinen Schluck Wasser aus dem Kessel benetzen. Ein paar Minütchen später den Tee mit dem restlichen Wasser aufgießen. Herrliche Routine…

Jedentagkeks

Gleich neben meiner Leidenschaft für schwarzen Tee, hege ich routinemäßigen Heißhunger auf Berliner. Doch weil weiß wie viele von diesen fiesen Kalorien in einem Berliner wohnen, verzichte ich darauf täglich einen zu vertilgen und reduziere meinen Berliner Verzehr auf ein Exemplar in der Woche.

Trotzdem mag ich es eine Kleinigkeit zum Tee zu haben. Feinsten Nüsselkram halt, eine Kleinigkeit die glücklich macht.  Da kommt mir so ein Keks gerade recht…

slice and bake

Das Rezept findet ihr HIER, zu den aufgelisteten Zutaten kommt dann einfach noch eine Portion Schokotröpfchen. Alles zu einem Teig kneten und eine lange Teigwurst rollen, einmal in Frischhaltefolie wickeln und für einige Zeit (für einige Stunden oder sogar über Nacht) im Kühlschrank parken. Dann in Scheiben schneiden (slice) und anschließend bei 200 Grad Umluft für ca. 8 Minuten backen (and bake).

Slide and bake

So einfach das man diese Jedentagkekse nicht nur jeden Tag vernaschen sondern ebenfalls täglich zubereiten könnte. So einfach, so lecker, slice and bake 😉

Der Teig lässt sich übrigens auch super einfrieren, so kann man jederzeit frisches Gebäck zaubern.

Die Tage melde ich mich dann auch zu meiner bisher sehr erfolgreichen Konsumdiät zurück 😉

Eure Trina ♥

Pasta Funghi

Hattet ihr ein schönes Wochenende? Meins war wunderschön! Viel Entspannung im Ausgleich mit ganz aufregenden und spannenden Erlebnissen.

Pasta funghi

Genau so und nicht anders kann ich mein Wochenende beschreiben. Und zu so einem Wochenende gehört in jedem Fall etwas Leckeres zu essen.

Pasta Funghi

Pasta passt immer, geht schnell und lenkt nicht vom Relaxen ab. Einfach nur ein tiefer Teller, voller Nudeln mit einer frischen Sauce aus saurer Sahne, mit leichten Champignons, die braunen natürlich. Köstlich mit Petersilie, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

braune Champions

Und so einfach kocht sich dieses Gericht:

Eine Portion Pasta, vorzugsweise Spaghetti in reichlich Wasser kochen. Derweil die Champignons putzen und stückeln. Eine Zwiebel schälen und eine Hälfte davon fein würfeln. Die Zwiebelwürfel in einer hohen Pfanne glasig braten und die Champignons hinzugeben. Einen Schuss saure Sahne hinzugeben, salzen und pfeffern. Die saure Sahne gerinnt nach kurzer Zeit, das betrifft jedoch nur die Optik und nicht den Geschmack. Wem saure Sahne grundsätzlich nicht schmeckt, kann die saure Sahne natürlich auch gegen normale Sahne tauschen. Abschließend werden die abgegossenen Nudeln zur Champignonpfanne gegeben, kurz geschwenkt und mit frischer Petersilie getoppt.

Spaghetti mit champignons

Bon Appetit und eine schöne Woche wünsche ich euch…

Eure Trina ♥