Milder Ingwertee

Morgens aus dem Bett zu kommen gleicht einer Mammutaufgabe. Wie magnetisch angezogen schaffe ich es nicht, mich von der Matratze zu erheben. Draußen ist´s kalt. Der Schnee der vor einigen Tagen gefallen ist, war bis gestern noch Steinhart gefroren und gleichte gefährlich glatten Betonhaufen, das macht die tägliche Radtour zur Arbeit zum Abenteuer. Nach Feierabend kann ich es kaum erwarten – ab in die Pyjamahose und zack aufs Sofa.Ingwertee

Der Ingwer den ich vor kurzem geschenkt bekommen habe kommt mir da gerade recht. Unvorstellbar, aber der liebe Herr F. konnte nichts mit der Knolle anfangen und hat sie deshalb an mich weitergereicht. Was ich damit anstelle? Ich koche mir nen Ingwertee, der heizt einem nochmal so richtig ein. Die Hände werden vom Tasse festhalten warm, einem selbst wird durchs trinken ganz wohlig warm. Super Sache an kalten Tagen.

Ingwer

Und so geht’s:

Circa 1,5 cm frischen Ingwer schälen (mit einem Löffel die Schale anreiben), in feine Scheiben schneiden odernoch besser fein reiben und in einen Becher geben. Wasser kochen und den Ingwer damit aufgießen. Nach 10 Minuten haben sich die ätherischen Öle gelöst und der Ingwer kann entfernt werden. Ich süße den Tee mit braunem Zucker, Honig geht genauso gut.

Aber auch für Kaminbesitzer, die eher weniger mit dem Frieren konfrontiert sind lohnt es sich einen Ingwertee zu trinken. Ingwer ist ne wahre Superknolle, sie kurbelt den Stoffwechsel an, wirkt bei Kopfweh und Übelkeit. Ingwer wirkt entzündungshemmend, entwässert, entschlackt und schmeckt einfach einzigartig. Wenn das alles nicht für eine schöne Tasse Ingwertee spricht, dann weiß ich auch nicht.

Ingwerwasser

Und nun wünsche ich euch dass ihr gut ins Wochenende kommt. Nächste Woche übrigens geht’s für Schatz und mich nach Hamburg (I ♥ it) und da hab ich sicher das eine oder andere zu berichten, wartet´s ab 😉

Eure Trina ♥

Apfel-Zimt Schwarztee Latte

Es stürmt und zwar gewaltig. Eigentlich nicht besonderes, hier an der Nordsee ist es ja fast dauerwindig. Der Deutsche Wetterdienst hat amtliche Warnungen rausgeschickt, man solle am besten nicht vor die Tür gehen. Das würde mir ja eigentlich gar nicht schwerfallen, doch zur Arbeit muss ich wohl, daran kann der Wind auch nichts ändern…

Apfellatte

Dafür nutze ich die Zeit nach der Arbeit umso besser. Der Feierabend wird damit verplempert sich dem süßen Nichtstun zu widmen. Da werden Kekse gefuttert, diverse Aufnahmen meiner Lieblingsserien studiert und bestenfalls literweise Tee gesübbelt.

Tea Latte

Meine Leidenschaft zum schwarzen Tee habe ich ja erst kürzlich erwähnt. Doch was man aus meinem Lieblingsgetränk noch zaubern kann möchte ich euch ebenfalls nicht vorenthalten. Neben der herkömmlichen Art und Weise diesen Tee zu zubereiten, bietet es sich an, eine Schwarztee Latte anzurühren. Und meine Schwarztee Latte von heute kommt sogar ganz fein daher, mit Zimt und Apfel. Das macht doch mal richtig was her!

Apfel Schwarztee Latte

Und so geht’s:

Einen halben Becher schwarzen Tee zubereiten, eine Prise Zimt hinzugeben und einen viertel Apfel ganz fein hineinreiben. Einen halben Becher Milch aufschäumen. Die Tee-Apfelmixtur durch ein feines Sieb zur Milch geben. Mit etwas Zimt garnieren.

Mein Tipp: wärmt den Becher ordentlich vor, durch das absieben des Tee´s verliert er etwas an Hitze…

Black Tea Latte

Und nun lasst euch nicht wegwehen, trinkt einen Tee und genießt euren Feierabend 😉

Eure Trina ♥

EinBlick nach Leer

Wisst ihr wie viele schöne Orte es in meinem näheren Umfeld gibt? Ich weiß seit kurzem von einem mehr und davon möchte ich euch berichten.

Hafen von Leer

Leer liegt im wirklich schönen Ostfriesland und ist eine wirklich schnuckelige Stadt. Nicht zu groß, nicht zu klein. Schön zum bummeln und flanieren. Und eben ostfriesisch! Geprägt durch den Schwarztee und das Meer.

Nach weniger als einer Stunde Fahrt waren wir am Ziel und parkten ganz zentral um alles zu Fuß erreichen zu können. Ich war erstaunt über die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und die im Allgemeinen sehr schöne Einkaufsstraße.  Nur wenige Schritte abseits der Läden und Geschäfte gelangt man ans Wasser und kann seinen Blick über dem Hafenbecken schweifen lassen. Hier kann man einen kleinen Spaziergang entlang der Uferpromenade starten…

Hafenpromenade Leer

Nach dem wir die ersten Eindrücke gesammelt hatten, sind wir zum ersten festeingeplanten Ziel aufgebrochen.

Schließlich musste ich unbedingt das Bünting Tee Museum besuchen! Ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin und musste mir schon so manchen Spruch deswegen anhören, aber ich kann einfach nicht aus meiner Haut, ich brauche meinen Tee, aus meiner Kanne, von meinem Stövchen, aus meinen Teetassen und außer Bünting kommt mir nichts in die Kanne^^. Bei einem Eintrittspreis von 2,50  (inkl. Einer Tasse Tee zum Abschluss) kann man auch nichts meckern.

Bünting Museum

Asienzimmer Bünting

Wasserkessel, Bünting

Bünting Tee

Das Teemuseum hat meine Erwartungen erfüllt und der Tee im Anschluss des Rundganges war sowieso lecker.Außerdem konnte ich nicht wiederstehen und musste mir eine leckere Früchteteemischung mit Rooisbos und Himbeere zulegen, lecker kann ich euch sagen!

Nach dem netten Besuch des Museums machten wir einen Abstecher ins Bünting Coloniale-Haus, hier kann man wieder alles zum Thema Tee erwerben, Tassen, Tees, Zucker, aber auch andere Gaumenschmeichler wie Senf, Pasta und Pestos, Konfitüren, Kaffee und Liköre standen zur Auswahl. Das wirklich beeindruckende am Bünting Coliniale-Haus ist aber (wie ich finde) die Fassade…

Bünting Haus Leer

Ein paar Schritte weiter, Richtung Stadtmitte, staunten wir nicht schlecht als wir an einem Laden voller Süßigkeiten vorbei kamen. Klar war, hier müssen wir rein! Ich füllte meine Schlickertüte schnell und konnte den Brause Ufos nicht wiederstehen. Ich bin der absolute Brause Ufo Suchti, die haben es im letzten Sommer sogar auf die Candy Bar unserer Hochzeit geschafft ^^

Leer
Ein weiteres Ziel an diesem Tag war das Leeraner Miniaturland. Hier kann man sich kaum Sattsehen und auch wenn man stundenlang das „kleine Ostfriesland“ begutachtet hat, hat man sicher noch lange nicht alles gesehen. Hier gibt es unglaublich viel zu entdecken, kleine Geschichten werden erzählt und die ostfriesische Kultur wird einem näher gebracht.

Miniaturland Leer

Leer miniatur

Um den Ausflug nach Leer ausklingen zu lassen, fuhren wir zur Evenburg. Ein altes Wasserschloss mit schöner Parkanlage. Als ob wir noch nicht genug gelaufen wären, machten wir einen ausgiebigen Spaziergang.

Evenburg

Leer

Nun könnt ihr mich für bekloppt, oder langweilig und total spießig halten. Ich mit meinen 22 Jahren fand es war ein wunderschöner Tag. Ich habe viele Eindrücke gesammelt und bin mir sicher nicht das letzte Mal in Leer gewesen zu sein.